marker
VERKAUFSSTELLEN
Mein Warenkorb
Menü Menü

Hartbodenreiniger für mühelose Sauberkeit

Hartbodenreiniger sind eine Kombination aus Staubsauger und Wischmopp. Sie sind ideal für Fliesen, Holz oder Laminatböden, die sie in einem Arbeitsgang saugen, wischen und trocknen. BISSELL hat Hartbodenreiniger für alle Ansprüche, natürlich auch kabellos.

Filter
Filter

Wie funktionieren Hartbodenreiniger?

Hartbodenreiniger werden oft auch Saugwischer genannt, weil sie zwei Arbeiten in einem Schritt durchführen: Die Saugfunktion entfernt trockenen Schmutz wie Krümel und Tierhaare. Danach übernimmt die Wischfunktion und entfernt hartnäckige Flecken. Manche 3-in-1 Hartbodenreiniger bieten zusätzlich noch eine Trockenfunktion. Für die Wischfunktion nutzen Hartbodenreiniger spezielle Mopps oder Tücher. Die Modelle von BISSELL haben zudem einen doppelten Wassertank, der diese Mopps feucht hält und Schmutzwasser getrennt vom Frischwasser sammelt. Oft sind auch Schmutzwassertank und Staubbehälter getrennt und können entsprechend getrennt entleert werden.

Die Vor- und Nachteile von Hartbodenreinigern

Hartbodenreiniger sind ideal für Haushalte, wo es schnell gehen soll, oder wo etwa durch Haustiere viel Schmutz anfällt, der täglich entfernt werden muss. Durch die Kombination von Saugen und Aufwischen gibt es eine deutliche Zeitersparnis. So haben Sie mehr Zeit für Familie und Erholung. Das Aufwischen verbessert außerdem die Hygiene, da alle Verunreinigungen wirklich weggewischt werden und nicht nur der grobe Schmutz aufgesaugt wird. Als Nachteil kann angesehen werden, dass die Mopps bzw. Reinigungstücher sowie die passende Reinigungsflüssigkeit bei häufigem Gebrauch alle paar Monate erneuert werden müssen. Saugwischer sind für Teppichböden grundsätzlich nicht geeignet, es gibt aber auch Geräte, wo die Wischfunktion nach Bedarf zu- bzw. abschaltbar ist. Zudem sind Hartbodenreiniger in der Anschaffung etwas teurer als Staubsauger, dafür können sie aber auch mehr.

Welcher Hartbodenreiniger ist der richtige für mich?

Wenn Sie sich einen Hartbodenreiniger zulegen möchten, ist es zunächst wichtig festzustellen, wie oft Sie ihn einsetzen möchten. Er ist ideal für Küche, Bad und Vorzimmer, aber wenn Sie sonst überall Teppichböden haben, ist ein kompaktes Akkumodell wahrscheinlich die beste Wahl. Sehen Sie sich aber die Akkulaufzeit an, damit Sie sicher sein können, den ganzen Hartbodenbereich mit einer Akkuladung reinigen zu können. Achten Sie auch darauf, ob die Wischfunktion eventuell abschaltbar ist, dann brauchen Sie nur ein einziges Gerät für Ihre Teppiche und Hartböden. Von Vorteil sind natürlich Modelle mit wiederverwendbaren Wischmopps bzw. -tüchern. Das ist besonders bei häufigem Einsatz eine große Ersparnis gegenüber Einwegtüchern.

Hartbodenreiniger von BISSELL

Von BISSELL kommen die besten Hartbodenreiniger, denn sie haben getrennte Tanks für sauberes und schmutziges Wasser, damit Sie auch wirklich hygienisch wischen können – ein großer Vorteil gegenüber der klassischen Methode mit Lappen und Putzeimer. Der CrossWave Cordless Max ist ein klassischer Akku-Saugwischer, der in drei Arbeitsschritten saugt, wischt und trocknet. Und wenn Ihnen Zeitersparnis über alles geht, sehen Sie sich den SpinWave Saugroboter genauer an, der Teppiche saugen und Holzböden wischen kann, je nach Einstellung.